Bindegewebsmassage

Bindegewebsmassage
(c) Matthias Balzer (pixelio.de)

Die Bindegewebsmassage ist eine Massage, die mit den Reflexzonen des Körpers arbeitet. Die Reflexzonen sind vergleichbar mit kleinen Antennen, die unter der Haut liegen, und Signale weiter zum Gehirn leiten. Auch Organe und Organsysteme sind über zugehörige Segmente mit dem Bindegewebe verbunden. Die Nervenverbindungen zwischen den inneren Organen und Hautzonen konnten naturwissenschaftlich nachgewiesen werden.

Die Massagetechnik unterscheidet sich von anderen. Mit den Fingerkuppen wird ein Zugreiz ausgeführt. In den Bindegewebszonen entsteht dadurch eine Reizeinwirkung.

Wir arbeiten in verschiedenen Bindegewebsabschnitten mit dementsprechend verschiedenen Techniken. Die Hauttechnik arbeitet auf der Ober- und Unterhaut. Die Unterhauttechnik arbeitet mit der Unterhaut und Faszien. Faszien sind dünne Bindegewebshäute an den Muskeln.

Mit der Bindegewebsmassage können verschiedenste organische und muskuläre Leiden beseitigt werden.

Die Bindegewebsmassage gehört als Reflexzonenmassage zu den schulmedizinisch anerkannten Heilverfahren.