Mein Werdegang

Medizinstudium
1982 - 1989 Université de Louvain (UCL), Brüssel, Universität des Saarlandes, McGill University Montreal, Kanada, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  
Promotion
1990 Universität des Saarlandes
Benotung: Magna cum Laude
 
Ärztliche Ausbildung und Tätigkeit
Ausbildung und Tätigkeit in Chirurgie, Innere Medizin und Orthopädie sowie Unfallchirurgie in namhaften Zentren in England, Deutschland und Frankreich:

McGill University Montreal, Can
University of Birmingham, UK
University of Southhampton, UK
University of London, UK
Université VII Paris – Lariboisière, F
Université de Nice, F
Berufgenossenschaftliche Kliniken Ludwigshafen, D
Universität Jena, D
Berufgenossenschaftliche Kliniken / Universität Halle / Saale, D
  
Examina
1992 MCCEE (Evaluating Exam Medical Council of Canada)
1997 Facharzt für Orthopädie (Ärztekammer Deutschland)
2001 Fellow of the European Board of Orthopaedics and Traumatology (EBOT) (Facharzt für Traumatologie)
Facharzttätigkeit in Unfallchirurgie und Orthopädie in Deutschland und Österreich
 
Zusatzbezeichnung
1995 Sportmedizin
1996 Chirotherapie
 
Ernennung
2008 Professor (associè  Université de Sherbrooke, Canada)
 
Lehrtätigkeit
1989 - 2002 klinische Studentenausbildung:
University of Birmingham / Southhampton, BG Ludwigshafen (Universität Heidelberg),  Universitäten Jena und Halle
   
Orthopädie / Unfallchirurgieunterricht:
Krankenpflegeschule Bad Mergentheim, Physiotherapieschule Ludwigshafen und Bad Sulza, Berufsbildungswerk der Wirtschaft Jena
2002- 2007 Vorlesung Universität Innsbruck im Rahmen der Sportorthopädie
2005 Gastvorlesung Universität Lviv, Ukraine: Spine Surgery - challenges in the new Millennium, Lviv 2005
2007 Gastvorlesung University of Singapore
seit 2008 Vorlesungsreihe Université de Sherbrooke, Canada
 
Mitgliedschaft in vielen internationalen Fachgesellschaften
 
Vorstandsmitgliedschaft
2002 - 2005 Head Education and Research WENMISS (World Society For Endoscopic, Neuronavigation and Minimal Invasive Spine Surgery)
2005 - 2008 Vizepräsident WENMISS
seit 2007 Vorstand Spine Alliance International
seit 2008 Vorstandsmitglied der North American Spine Society (International Educational Board)
seit 2009 Vorstandmitglied AO Spine Austria
 
Wissenschaftliche Tätigkeit
Eine Zusammenstellung meiner wissenschaftlichen Tätigkeit finden Sie unter folgendem Link: Publikationen von Dr. Stephan Becker und Publikationen IMSART
 
Internationale Kurse / Operationskurse, Humanitäre Projekte
> 80 Projekte in 20 Ländern in 4 Kontinenten
 
Sonstiges
Rettungstätigkeit in Rettungshubschrauber und Notarztwagen in Deutschland und Franreich
1992 - 1995 Rennarzt - Formel 1/ Superbike, Hockenheimring
1997 - 1999 Vertrauensarzt des französischen Konsulates, Leipzig
2003 beratender Wirbelsäulenchirurg des AO Biotechnology Advisory Board
 
Fremdsprachen
Deutsch Muttersprache
Englisch und Französisch fließend
Italienisch und Spanisch konversationssicher
Grundlagen in Holländisch und Arabisch

IMSART Information

Publications
For our publications, please click this link.