+43 (0) 1 8901719-0 info@medimpuls.at

Datum: Donnerstag, 07.06.2018 19 – 20 h

Moderne Therapieverfahren erlauben seit mehr als 15 Jahren auch an der Wirbelsäule eine ambulante Versorgung.

Durch die Einführung der Nukleoplastie in Europa 1998 sind hier die Grundlagen der ambulanten Versorgung gelegt worden, sodass heute über 80% der Bandscheibenvorfälle lumbal wie cervikal ambulant versorgt werden können.

Neue Verfahren, die in den letzten fünf Jahren in den USA entwickelt worden sind, erlauben auch eine ambulante suffiziente Versorgung großer, nicht sequestrierter Bandscheibenvorfälle.

Dieses Webinar gibt eine Übersicht über Indikationen, Kontraindikationen sowie ambulantes Management lumbaler und cervikaler nicht sequestrierter Band-scheibenvorfälle.

Referent:

Prof. Dr. med. Stephan Becker
Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie mit Zusatzbezeichnungen Sportmedizin und Chirotherapie, Professur an der Université de Sherbrooke (Canada), internationale Referententätigkeit, zahlreiche wissenschaftliche Fachpublikationen, Mitglied des Fachsenats des FORUM VIA SANITAS

DFP-Fortbildungspunkt:

Es wurde 1 Fortbildungspunkt bei der Akademie der Ärzte beantragt.

Zielgruppe:

Ärzte aller Fachrichtungen
Naturärzte bzw. Naturheilpraktiker
Sonstige Therapeuten
Betroffene und Gesundheitsinteressierte