+43 (0) 1 8901719-0 praxis@medimpuls.at

BM Balance

für Blase, Beckenboden und Prostata

Fast jeder von uns hat früher oder später Probleme mit der Blase bzw. den Beckenorganen. Sei es in Form von Entzündungen, Organsenkungen, Gewebeveränderungen (z.B. bei Vergrößerung der Prostata) oder in Form gut- oder bösartiger Tumoren. Folge sind häufig funktionelle Störungen des Blasen-Harntraktes.

In vorsichtigen Schätzungen wird davon ausgegangen, dass in Österreich ca. 800.000 Menschen – vor allem Frauen – Inkontinenzbeschwerden haben.

BM Balance ist ein ganzheitliches Konzept, um diesen Beschwerden vorzubeugen und sie zu beseitigen.

Anwendungsbereiche

  • Lageveränderungen von Gebärmutter und Blase
  • Schmerzen oder andere Beschwerden im Bauch- oder Beckenbereich
  • Schmerz- und Reizzustände des Beckens und Urogenitaltraktes *)
  • Verwachsungen im Bauchraum
  • Narben im Bauch-, Becken-, Dammbereich
  • Wiederkehrende chronische Entzündungen
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr (Schmerzen oder auch Erektionsstörungen)
  • Ungewollter Urinverlust (Inkontinenz)
  • Prostata-Beschwerden und nach Prostata-Operationen
     

*) Beckenschmerzsyndrome (pelvic pain Syndrom, Pudendusneuralgie, abakterielle Prostatitis, interstitielle Cystitis, Schmerzen beim Wasserlassen, Schmerzen beim Sexualakt u.v.m.) sind medizinisch oftmals schwer in den Griff zu bekommen. Es sind immer mehr Betroffene, die sich mit diesen Beschwerden an uns wenden, nachdem sie schon viele andere Therapieversuche unternommen haben. Leider gibt es noch sehr wenige TherapeutInnen, die sich mit diesen Symptomkomplexen befassen - wir behandeln davon Betroffene schon seit über 10 Jahre mit guten Erfolgen:  In einer Kombination aus spannungsharmonisierenden Techniken, Reflexzonenanregungen, Naturheilverfahren, Klopfakupressur und einem Heimübungsprogramm kann vielen Menschen geholfen werden.

Wie immer bei medimpuls wird auch hier nicht nur das Symptom ins Visier genommen, sondern der Organismus im Ganzen gesehen und seine Regenerationsfähigkeit wieder optimiert.

Bausteine der Therapie

Erstuntersuchung
Wie Sie auf dem Schaubild am Beispiel der Inkontinenz  sehen können, kann jede Störung vielfältige Ursachen haben. Für uns ist daher eine medizinische Diagnose noch zu wenig, um gezielt vorgehen zu können. Um einen für Sie optimalen Therapieplan zu erstellen, führen wir eine ausführliche Erstuntersuchung durch.

Therapiemaßnahmen
Nach abgeschlossener Erstuntersuchung entscheiden wir mit Ihnen gemeinsam über die weiteren Therapiemaßnahmen. Die einzelnen Schritte erfolgen im Rahmen eines individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Behandlungsplans.

Darüber hinaus
Von Anfang an zeigen wir Ihnen Übungen, die Sie für Ihr eigenes Training nutzen können. Die regelmäßige Anwendung dieser Übungen parallel zur Therapie erhöht das positive Ergebnis der BM Balance Therapie. Zudem geben wir Ihnen wertvolle Tipps und Hilfestellungen für den Alltag.

Gerne beraten wir Sie individuell. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Termin an oder

 

Gerne beraten wir Sie individuell. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Termin an oder