+43 (0) 1 8901719-0 praxis@medimpuls.at

PRP Behandlung – die Selbstheilungskräfte nutzen

Das Konzept der PRP Behandlung ist seit 1992 bekannt und wird in vielen Bereichen der Medizin erfolgreich angewandt. Wir als erstes „PRP Zentrum“ in Wien legten natürlich größten Wert auf eine hohe Qualität (bis zu 10fache Konzentration) und eine leichte Steuerbarkeit des PRP bei mit dem Mittbewerb vergleichbaren und akzeptablen Preisen.

Das Konzept der PRP Behandlung

Der eigene Körper verfügt über Reparationsmechanismen, die über eine komplizierte Zellinformationsuebertragung abläuft. Durch unser sehr ausgereiftes System sind wir in der Lage, viele Parameter dieser Zellantwort zu steuern und so individuell auf Ihre Verletzung einzugehen. Leider sind viele unterschiedliche System mit ebenso sehr unterschiedlichen Konzentrationen der so wichtigen Bluttplaettchen am Markt und auch im Umlauf vieler Orthopädiepraxen. Die Systeme mit niedrigen Thrombozytenkonzentrationen (1,5-2 fach im Vergleich zum Normalblut) können Patienten nicht immer ideal betreuen, deswegen bleibt oftmals ein positiver Effekt aus.

PRP-Eigenblutbehandlung - eine Alternative

Ein Beispiel einer dieser Therapieformen ist die PRP-Eigenblutbehandlung, (die übrigens NICHTS mit Eigenblutdoping zu tun hat), vollkommen legal ist und ganz unkompliziert abläuft.

PRP steht für Plättchen Reiches Plasma. Es geht in erster Linie um die Bluttplättchen, auch als Thrombozyten bekannt.

Dabei nehmen wir in der Ordination eine kleine Menge Blut ab. Danach wird es zentrifugiert und im hauseigenen Labor für Ihre Heilungsbedürfnisse vorbereitet.

Das Resultat dieser Aufbereitung wird im Anschluss an die Stellen der Funktionsstörung mit einer dünnen Nadel appliziert. Eine Serie von 3 mit einer Woche Intervall zwischen den Einzelbehandlungen bringt den maximalen Effekt der körpereigenen Reparationsmechanismen, die wir dabei aktivieren und uns hierbei zu Nutze machen. Dies alles geschieht ambulant in unserer Ordination und dauert insgesamt 30-45 Minuten.

Diagnosen wie Abnutzungserscheinungen an Gelenken (Gelenkarthrosen am Knie, Hüfte, Schulter, Sprunggelenk) oder Sehnenentzündungen (Tendinitis und Tendinopathien) eignen sich speziell gut fuer eine PRP Behandlung.

Oftmals ist es möglich bei der richtigen Kombination verschiedener konservativer Therapieformen eine Operation hinauszuzögern, in kleinerem Rahmen als erwartet durchzuführen oder sogar vollständig zu umgehen. Das bringt neue Therapiekonzepte in ein komplett neues Licht.

Sollte es aus mechanischen, wie zum Beispiel Stabilitäts- oder Einklemmungsproblemen aber doch zu einer Operation kommen, dann machen wir uns die schnellere und hochwertigere Regeneration mittels der PRP Therapie zu Nutze. Dieses Konzept kommt aus dem Profisport der bekannten US Ligen (NFL, NBA, ML, NHL,…), wo jeder Ausfalltag eines Profisportlers der Mannschaft den Titel kosten kann.

Sollte dennoch eine Operation unumgänglich sein, sind Sie bei uns ebenfalls in besten Händen.

Natürlich kommen auch andere Behandlungen mit homöopathischen oder klassischen Medikamenten zum Einsatz, die gepaart mit der richtigen und gezielten Physiotherapie einen maximalen Effekt erzielen.

Im Mittelpunkt steht immer das persönliche Gespräch mit dem Patienten, um den aktuellen Status und auch die individuelle Erwartungshaltung zu besprechen und abzuklären.

Denn eines ist gewiss: Zum Erfolg müssen wir mit dem Patienten in einem Team sein.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und auf Ihren Besuch!

Gerne beraten wir Sie individuell. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Termin an oder

 

Gerne beraten wir Sie individuell. Sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Termin an oder